Team-Rollen klären | Potenziale wertschöpfen

Ein Team, welches ausschließlich aus “Alphatieren” besteht, stagniert u.U. in der Stormingphase (nach Tuckman), d.h. es kommt zu keiner Einigung, da jeder Recht haben möchte. Umgekehrt werden unnötig Ressourcen vergeudet würde das Team nur aus “Machern” bestehen, da sie ohne Plan ans Werk gehen – Stichwort: Blinder Aktionismus. Mitunter werden “Schubladen” aufgezogen und anhand selektiv wahrgenommenem Verhaltens hinein-kategorisiert.

Nach Belbin orientieren sich 9 Team-Rollen an drei Kategorien:

  1. Wissen
  2. Handlung
  3. Kommunikation

Wichtig ist das Wissen um die Stärken und Schwächen der einzelnen Teamkollegen. Nur so lassen sich Aufgaben ressourcenoptimiert delegieren, damit das Potenzial jedes Einzelnen ausgeschöpft wird. Das Erleben von Stärken und Schwächen jedes Einzelnen wird anhand herausfordernder Aktivitäten anschaulich reflektiert.

Welche Rolle spielen Sie?

weitere Programme zur Auswahl